09.07.2018

Gouverneur der Entwicklungsbank des Europarats besucht Liechtenstein

Rolf Wenzel, Gouverneur der Entwicklungsbank des Europarats (CEB), war am Montag, 9. Juli 2018 zu Besuch in Liechtenstein. Er traf sich mit Regierungschef-Stellvertreter Daniel Risch sowie mit Regierungsrätin Aurelia Frick für Gespräche über aktuelle Themen und Herausforderungen rund um die CEB. Zudem besichtigte Gouverneur Wenzel das Landesmuseum.

Die CEB, basierend auf einem Teilabkommen des Europarats, ist die älteste europäische multilaterale Entwicklungsbank. Sie unterstützt in ihren 41 Mitgliedsstaaten soziale Projekte, insbesondere zur Förderung von Infrastruktur, Arbeitsplätzen in KMU und sozialem Wohnungsbau, zur Integration von Flüchtlingen und Migranten sowie zur Anpassung an und Vermeidung von Klimawandel. Im Jahr 2017 förderte die CEB in ihren Mitgliedsstaaten 41 Projekte mit einem Gesamtvolumen von 3,9 Milliarden Euro. Liechtenstein ist der CEB 1976 beigetreten – noch zwei Jahre vor dem offiziellen Beitritt zum Europarat 1978, dessen 40-Jahr-Jubiläum Liechtenstein 2018 feiert.

    Regierungschef-Stellvertreter Daniel Risch und Rolf Wenzel, Gouverneur der Entwicklungsbank des Europarates


    Regierungsrätin Aurelia Frick und Rolf Wenzel, Gouverneur der Entwicklungsbank des Europarates


  • Regierung
  • Begegnung mit einem Kleinstaat
  • Regierungsmitglieder
  • Adrian Hasler
  • Daniel Risch
  • Mauro Pedrazzini
  • Aurelia Frick
  • Dominique Hasler
  • Stellvertreter
  • Mitglieder der Regierung des Fürstentums Liechtenstein seit 1862
  • Ministerien
  • Ministerium für Präsidiales und Finanzen
  • Ministerium für Infrastruktur, Wirtschaft und Sport
  • Ministerium für Gesellschaft
  • Ministerium für Äusseres, Justiz und Kultur
  • Ministerium für Inneres, Bildung und Umwelt
  • Regierungssekretär
  • Mediathek
  • Kontakt