Ministerium für Inneres, Justiz und Wirtschaft

Energiestrategie 2020

Wozu braucht es eine Energiestrategie?

Die Welt lebt, energetisch gesehen, auf grossem Fuss. Doch die Lage spitzt sich zu: Die fossilen Ressourcen schwinden, der Klimawandel durch CO2-Emissionen schreitet weiter fort, ein Ausstieg aus der Atomenergie aufgrund von Unfällen bei Kernkraftwerken ist absehbar. Es braucht ein Umdenken hin zu einer sicheren, nachhaltigen, umweltschonenden und bezahlbaren Energieversorgung.

Was bezweckt die Energiestrategie 2020?

Die Formel der Energiestrategie 2020 lautet "20:20:20". Das heisst: Liechtenstein will bis zum Jahr 2020 folgende Ziele erreichen:

  • 20 % Erhöhung der Energieeffizienz zur Verbrauchsstabilisierung;
  • 20 % einheimische, erneuerbare Energien;
  • 20 % weniger Treibhausgase gegenüber 1990.

Wie sollen die gesteckten Ziele umgesetzt werden?

Die Energiestrategie 2020 umfasst sechs Handlungsfelder mit jeweils einem Bündel von Massnahmen. Die Handlungsfelder betreffen die Bereiche Gebäude, Mobilität, Prozesse und Geräte, Energieerzeugung und -beschaffung, Bewusstseinsbildung sowie Erarbeitung von Entscheidungsgrundlagen.

Können die Ziele bis 2020 erreicht werden?

Die bisherigen Erfolge können sich sehen lassen: Durch die Förderung von erneuerbaren Energien und Energieeffizienzmassnahmen werden jährlich rund 6 Millionen Liter Heizöl und rund 12'000 Tonnen CO2 eingespart, Tendenz steigend. Im Bereich Photovoltaik konnte per Ende 2012 mit 285 Wp (Spitzenleistung) weltweit am zweitmeisten kumulierte Photovoltaik-Leistung pro Einwohner festgestellt werden. Mit den zugesicherten Anlagen kann Liechtenstein 3'000 Haushalte mit Sonnenstrom versorgen. Trotzdem bleibt es eine Herausforderung: Nur wenn alle technisch und wirtschaftlich umsetzbaren Potenziale ausgeschöpft werden, können die Ziele der Energiestrategie 2020 erreicht werden.


  • Regierung
  • Regierungsmitglieder
  • Adrian Hasler
  • Thomas Zwiefelhofer
  • Marlies Amann-Marxer
  • Mauro Pedrazzini
  • Aurelia Frick
  • Stellvertreter
  • Ministerien
  • Ministerium für Präsidiales und Finanzen
  • Ministerium für Äusseres, Bildung und Kultur
  • Ministerium für Gesellschaft
  • Ministerium für Inneres, Justiz und Wirtschaft
  • Ministerium für Infrastruktur und Umwelt sowie Sport
  • Regierungssekretär
  • Mediathek
  • Kontakt