Ministerium für Präsidiales und Finanzen

Das Ministerium für Präsidiales und Finanzen ist von Amtes wegen dem Regierungschef zugeordnet.

Die Kernaufgaben im Bereich Finanzen sind die Finanzmarktpolitik, die Finanzhaushaltspolitik sowie die Steuerpolitik. 

Der Finanzplatz ist, was Beschäftigung und Wertschöpfung anbetrifft, ein tragender Pfeiler des Wirtschaftsstandortes Liechtenstein. Das Ministerium für Präsidiales und Finanzen schafft optimale und verlässliche Rahmenbedingungen, um die internationale Konkurrenzfähigkeit des Finanzplatzes Liechtenstein zu erhalten und zu stärken.

Mit einer praxisnahen, verhältnismässigen und effizienten Finanzmarktregulierung sowie einer wirksamen Aufsichtsgesetzgebung soll ein moderner Rechtsrahmen für die Finanzmarktteilnehmer bereitgestellt werden. Durch höchste Standards bei der Abwehr von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung werden kriminelle Missbräuche des Finanzplatzes strikt bekämpft.

Das Ministerium für Präsidiales und Finanzen ist bestrebt, das attraktive steuerliche Umfeld durch ein berechenbares und faires Steuersystem sowie international wettbewerbsfähige Steuersätze zu erhalten.

© 2013 by Regierung des Fürstentums Liechtenstein, Impressum
Alle Informationen rund um das Fürstentum Liechtenstein: www.liechtenstein.li