Diplomatische Vertretung in Strassburg (F)

    Liechtenstein im Europarat

    Liechtenstein ist seit dem 23. November 1978 Mitglied des Europarats. Die Organe des Europarats sind das Ministerkomitee sowie die Parlamentarische Versammlung und der Kongress der Gemeinden und Regionen Europas.

    Ministerkomitee
    Aussenministerin Dr. Aurelia Frick vertritt Liechtenstein im Ministerkomitee. Das Ministerkomitee ist das Entscheidungsorgan des Europarats. Es trifft sich einmal jährlich auf Ministerebene in Strassburg oder im jeweiligen Vorsitzland. Sitzungen des Ministerkomitees auf Stellvertreterebene (Ständige Vertreter der Mitgliedsstaaten in Strassburg) finden wöchentlich statt.

    Parlamentarische Versammlung
    Die liechtensteinische Delegation in der Parlamentarischen Versammlung besteht aus Susanne Eberle-Strub (Delegationsleitung), Christoph Wenaweser, Daniel Seger (Stellvertretendes Mitglied) und Günter Vogt (Stellvertretendes Mitglied).

      inhaltsbild

      Die liechtensteinische Vertretung in der Parlamentarischen Versammlung des Europarats (v.l.n.r.) Christoph Wenaweser, Daniel Seger, Susanne Eberle-Strub, Günter Vogt

        Kongress der Gemeinden und Regionen Europas
        Die liechtensteinische Delegation beim Kongress der Gemeinden und Regionen Europas besteht aus Donath Oehri (Delegationsleitung, Gemeindevorsteher von Gamprin), Maria Kaiser-Eberle (Gemeindevorsteherin von Ruggell), Sylvia Pedrazzini-Maxfield (Stellvertretendes Delegationsmitglied, Stellvertretende Gemeindevorsteherin von Eschen) und Norman Wohlwend (Stellvertretendes Delegationsmitglied, Gemeindevorsteher von Schellenberg).

        Menschenrechte
        Die Europäische Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten vom 4. November 1950 ist für Liechtenstein am 8. September 1982 in Kraft getreten. Der liechtensteinische Richter am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ist Carlo Ranzoni (seit dem 1. September 2015).

        Übereinkommen
        Liechtenstein ist Vertragspartei folgender Übereinkommen des Europarats.

        Mitarbeit auf Expertenebene
        Eine Besonderheit des Europarats sind die regelmässigen Treffen zwischen Fachexperten aus den Mitgliedsländern. An diesen Expertentreffen werden die Geschäfte vorbereitet, die das Ministerkomitee beschliesst. Dazu gehören insbesondere die Übereinkommen des Europarats, aber auch politische Empfehlungen, die das Ministerkomitee an die Regierungen der Mitgliedsländer richtet. Zu den Aufgaben der Expertenkomitees gehört neben der Erarbeitung auch die Weiterentwicklung der Rechtsinstrumente gehört. Liechtenstein konzentriert sich im Rahmen seiner Ressourcen auf bestimmte Themen. Dazu zählen die Weiterentwicklung des Menschenrechtsschutzes in Europa, die Bekämpfung von grenzüberschreitender organisierter Kriminalität, Computerkriminalität und internationalem Terrorismus, die Bekämpfung von Geldwäsche und Korruption sowie die Zusammenarbeit in den Bereichen Bildung und Schutz des kulturellen Erbes.

        Vorsitz im Ministerkomitee
        Zweimal – 1987 und 2001 – hat Liechtenstein bisher den Vorsitz im Ministerkomitee wahrgenommen. Zu den Schwerpunkten des letzten Vorsitzes gehörten die Stärkung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte, die Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen der Parlamentarischen Versammlung und dem Ministerkomitee und die Sicherung der notwendigen Finanzmittel für die Aufgaben, die der Europarat in den neuen Mitgliedsländern in Südosteuropa und im Kaukasus zur Stärkung von Menschenrechtsschutz und Rechtsstaatlichkeit erfüllt. In die Zeit des liechtensteinischen Vorsitzes fiel auch die Koordination der Reaktion des Europarats auf die Terroranschläge gegen die USA vom 11. September 2001. Den nächsten Vorsitz wird Liechtenstein voraussichtlich vom November 2023 bis zum Mai 2024 innehaben.


        • Regierung
        • Begegnung mit einem Kleinstaat
        • Regierungsmitglieder
        • Adrian Hasler
        • Daniel Risch
        • Mauro Pedrazzini
        • Aurelia Frick
        • Dominique Hasler
        • Stellvertreter
        • Mitglieder der Regierung des Fürstentums Liechtenstein seit 1862
        • Ministerien
        • Ministerium für Präsidiales und Finanzen
        • Ministerium für Infrastruktur, Wirtschaft und Sport
        • Ministerium für Gesellschaft
        • Ministerium für Äusseres, Justiz und Kultur
        • Ministerium für Inneres, Bildung und Umwelt
        • Regierungssekretär
        • Mediathek
        • Kontakt