Regierungschef-Stellvertreter Dr. Thomas Zwiefelhofer

Dr. Thomas Zwiefelhofer ist seit dem 27. März 2013 Regierungschef-Stellvertreter des Fürstentums Liechtenstein.

Folgen Sie Dr. Thomas Zwiefelhofer auf Twitter

@T_Zwiefelhofer

Lebenslauf

Name:

Dr. Thomas Zwiefelhofer

Funktion:

Regierungschef-Stellvertreter seit 27. März 2013

Zuständig für:

Ministerium für Inneres, Justiz und Wirtschaft

Geburtsdatum:

10. Dezember 1969

Wohnort:

9490 Vaduz

Zivilstand:

Verheiratet mit Susanne, Dr. iur., geb. Heeb
Drei Kinder

Ausbildung

1981 – 1989

Gymnasium Vaduz – Eidg. Matura Typus B

1989 – 1996

Architekturstudium an der ETH Zürich – dipl.arch.ETH

1998 – 2000

Studium des Rechts an der Universität St. Gallen – lic.iur.HSG

2002

Fachhochschullehrgang Treuhandwesen, Fachhochschule Liechtenstein

2007

Promotion an der Universität St. Gallen – Dr. iur.HSG

 2009 - 2010

CAS Nationales und Internationales Steuerrecht, Universität Liechtenstein

Berufliche Laufbahn

1996 – 1998

Architekt und Projektleiter bei ZRH Architekten AG, Zollikon

2000 – 2013

Jurist beim Allgemeinen Treuunternehmen (ATU), Vaduz;

seit 2003 Mitglied der Geschäftsleitung

Nebenberufliche Mandate

2002 – 2006

Präsident der Pfadfinderinnen und Pfadfinder Liechtensteins

2003 – 2011

Dozent für Corporate Governance & Compliance, Fachhochschule/Hochschule/Universität Liechtenstein

2007 – 2013

Honorarkonsul der Republik Polen im Fürstentum Liechtenstein

2007 – 2011

Gemeinderat der Gemeinde Vaduz

2009 – 2013

Parteivizepräsident Oberland, Vaterländische Union (VU)

2010 – 2013

Mitglied des Universitätsrats der Privaten Universität im Fürstentum Liechtenstein (UFL)

Publikationen

2002

"Rechtssubjekte und Rechtsobjekte im liechtensteinischen            Sorgfaltspflichtrecht", ATU

2007

"Die Sorgfaltspflichten des liechtensteinischen Geldwäschereirechts verglichen mit den entsprechenden Bestimmungen des schweizerischen Rechts", Dissertation, erschienen im Schulthess Verlag, Zürich 2007

Lebenslauf als PDF-Download / Curriculum vitae as PDF