Ministerium für Äusseres, Justiz und Kultur

20.09.2019

Vorfreude auf die neue Spielzeit mit Liechtensteiner Besetzung

Druckfrisch hat der Vorsitzende der Wetzlarer Kulturgemeinschaft, Boris Rupp, das Programmheft der kommenden Spielzeit Regierungsrat Mauro  Pedrazzini, Kulturminister ad interim, am Donnerstagabend, 19. September, im Kunstmuseum in Vaduz überreicht.

Die Wetzlarer Kulturgemeinschaft konnte vergangenes Jahr eine Kooperation mit der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein eingehen. Den Auftakt dieser Zusammenarbeit macht ein Konzert mit dem Ensemble Esperanza am 13. März 2020 in der Stadthalle Wetzlar. Das Konzert mit dem preisgekrönten Ensemble der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein steht unter der Schirmherrschaft der deutschen Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Monika Grütters und dem liechtensteinischen Kulturminister ad interim Mauro Pedrazzini. Die Wetzlarer Kulturgemeinschaft gibt es seit 75 Jahren. Sie organisiert jedes Jahr ein Programm mit hochkarätigen Solokünstlern und Ensembles. Die Konzerte der Wetzlarer Kulturgemeinschaft haben sich vor allem in der klassischen Musikwelt einen Namen gemacht.

Boris Rupp, Vorsitzender der Wetzlarer Kulturgemeinschaft und Regierungsrat Mauro Pedrazzini in seiner Funktion als Kulturminister ad interim


  • Regierung
  • Begegnung mit einem Kleinstaat
  • Regierungsmitglieder
  • Adrian Hasler
  • Daniel Risch
  • Mauro Pedrazzini
  • Dominique Hasler
  • Katrin Eggenberger
  • Stellvertreter
  • Mitglieder der Regierung des Fürstentums Liechtenstein seit 1862
  • Ministerien
  • Ministerium für Präsidiales und Finanzen
  • Ministerium für Infrastruktur, Wirtschaft und Sport
  • Ministerium für Gesellschaft
  • Ministerium für Inneres, Bildung und Umwelt
  • Ministerium für Äusseres, Justiz und Kultur
  • Regierungssekretär
  • Mediathek
  • Kontakt