Ministerium für Präsidiales und Finanzen

25.09.2019

Erneute Verbesserung der prognostizierten Ergebnisse im Budgetvergleich

Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 24. September den Landesvoranschlag 2020 und das dazugehörige Finanzgesetz verabschiedet. Für das kommende Jahr budgetiert die Regierung wiederum ein positives Jahresergebnis in der Erfolgsrechnung in Höhe von CHF 68 Mio. Dies entspricht einer Verbesserung gegenüber dem Voranschlag 2019 um CHF 14 Mio. Die Gesamtrechnung weist unter Berücksichtigung höherer Nettoinvestitionen einen prognostizierten Mittelzufluss von CHF 67 Mio. aus.

Erfolgsrechnung erneut mit positivem Jahresergebnis

Bei den betrieblichen Erträgen wird ein Gesamtvolumen von CHF 822 Mio. veranschlagt. Dies entspricht im Vergleich zum Voranschlag 2019 einer Zunahme um CHF 23 Mio. bzw. 2.9%. Diese grosse Abweichung ist überwiegend auf die prognostizierten Mehreinnahmen aus der Geldspielabgabe, der Vermögens- und Erwerbssteuer, der Mehrwertsteuer sowie der Grundstückgewinnsteuer zurückzuführen. Auf der Aufwandseite rechnet die Regierung mit einer Zunahme um CHF 11 Mio. bzw. 1.3% auf CHF 843 Mio. Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit zeigt einen Aufwandüberschuss in Höhe von CHF 21 Mio. Dieser kann gegenüber dem Voranschlag 2019 somit um CHF 12 Mio. verbessert werden. Unter Einbezug des Finanzergebnisses in Höhe von CHF 88 Mio. ergibt sich ein positives Jahresergebnis in der Erfolgsrechnung von CHF 68 Mio.

Anstehende Investitionsprojekte machen sich bemerkbar

Das Bruttoinvestitionsvolumen beläuft sich unter Berücksichtigung erster Aufwendungen für die anstehenden Hochbauprojekte im Verwaltungs- und Schulbereich im kommenden Jahr auf CHF 50 Mio. Nach Abzug der prognostizierten investiven Einnahmen werden für 2020 Nettoinvestitionen in Höhe von CHF 35 Mio. veranschlagt. Zusammenfassend ergibt sich aus dem Jahresergebnis der Erfolgsrechnung und den Nettoinvestitionen nach Abzug der Abschreibungen auf das Verwaltungsvermögen in der Gesamtrechnung ein budgetierter Mittelzufluss von CHF 67 Mio.

Erfreuliches Ergebnis im laufenden Jahr erwartet

Für das laufende Jahr erwartet die Regierung ein positives Jahresergebnis in der Erfolgsrechnung in Höhe von CHF 104 Mio. Das stellt gegenüber dem budgetierten Gewinn von CHF 54 Mio. eine deutliche Verbesserung dar. Höhere betriebliche Erträge und tiefere betriebliche Aufwendungen gegenüber dem Voranschlag 2019 tragen zu diesem guten Ergebnis bei. Das Finanzergebnis wird auf Grundlage einer langfristigen Planrendite in etwa auf dem Niveau des Voranschlags 2019 prognostiziert, wobei dieses aufgrund der bekannten Volatilität der Finanzanlagen mit entsprechenden Unsicherheiten behaftet ist. Unter Berücksichtigung von Nettoinvestitionen, welche voraussichtlich leicht über dem Budget liegen werden, schliesst die Gesamtrechnung im laufenden Jahr voraussichtlich mit einem prognostizierten Mittelzufluss von CHF 102 Mio. ab. Dieser liegt somit CHF 41 Mio. über dem für 2019 budgetierten Mittelzufluss von CHF 60 Mio.

RegierungsTV


Regierungschef Adrian Hasler


  • Regierung
  • Begegnung mit einem Kleinstaat
  • Regierungsmitglieder
  • Adrian Hasler
  • Daniel Risch
  • Mauro Pedrazzini
  • Dominique Hasler
  • Katrin Eggenberger
  • Stellvertreter
  • Mitglieder der Regierung des Fürstentums Liechtenstein seit 1862
  • Ministerien
  • Ministerium für Präsidiales und Finanzen
  • Ministerium für Infrastruktur, Wirtschaft und Sport
  • Ministerium für Gesellschaft
  • Ministerium für Inneres, Bildung und Umwelt
  • Ministerium für Äusseres, Justiz und Kultur
  • Regierungssekretär
  • Mediathek
  • Kontakt