Ministerium für Äusseres, Justiz und Kultur

18.10.2019

Delegation aus Liechtenstein an der Konferenz für Baukultur in Malta

Am Freitag, 18. Oktober 2019, nahm eine kleine Delegation aus Liechtenstein an einer Konferenz für Baukultur in Malta teil. Im Zentrum des Kongresses standen Beispiele einer hochwertigen Baukultur im alpinen und mediterranen Kontext, sowie das Ziel, die gebaute Umwelt so zu gestalten, damit sich die gesamte Bevölkerung wohlfühlt.

Experten der Länder Malta, San Marino, Liechtenstein und der Schweiz referierten und diskutierten darüber, wie sich das Bewusstsein für eine hochwertige Baukultur generell in der Raumplanung, aber auch in der Wirtschaft, im Tourismus, in der Kultur und in der Schulbildung erhöhen lässt. Denn Baukultur ist nicht nur Architektur, sondern ein Konzept von vielen Einflüssen, die den sozialen Zusammenhalt, die Gesundheit und somit das Wohlbefinden der Menschen prägt. 

An der Konferenz nahmen für Liechtenstein Peter Staub und Celina Martinez von der Universität Liechtenstein sowie Janine Köpfli vom Ressort Kultur vom Ministerium für Äusseres, Justiz und Kultur teil. In ihrem Vortrag betonte Celina Martinez, dass Baukultur auch in die Schulen kommen muss. „Kinder müssen etwas über ihre Kultur und Identität lernen, denn sie werden in Zukunft diejenigen sein, die entscheiden, wie wir leben und wohnen wollen.“ Baukultur sei nichts Abstraktes, sondern etwas Alltägliches, etwas das alle betrifft. Peter Staub sass anschliessend mit anderen Architekten und Baukultur-Experten auf dem Podium. Sie stellten sich die Frage, wie die Gesellschaft befähigt werden kann, die Verantwortung für die gebaute Umwelt zu übernehmen. „Sorge zu tragen, sich zu kümmern und sich mit etwas zu identifizieren, das ist ein Mehrwert – auch ökonomisch“, sagte Peter Staub.

Das Konzept der hochwertigen Baukultur geht auf die sogenannte Davos Deklaration zurück. Im Vorfeld des Weltwirtschaftsforums (WEF) im Kulturerbejahr 2018 lud Bundespräsident Alain Berset Europas Kulturministerinnen und Kulturminister zu einer Konferenz nach Davos ein. An dieser Konferenz unterstützten alle Kulturministerinnen und Kulturminister die sogenannte „Davos Deklaration für eine hochwertige Baukultur in Europa“, darunter auch Liechtenstein.


  • Regierung
  • Begegnung mit einem Kleinstaat
  • Regierungsmitglieder
  • Adrian Hasler
  • Daniel Risch
  • Mauro Pedrazzini
  • Dominique Hasler
  • Katrin Eggenberger
  • Stellvertreter
  • Mitglieder der Regierung des Fürstentums Liechtenstein seit 1862
  • Ministerien
  • Ministerium für Präsidiales und Finanzen
  • Ministerium für Infrastruktur, Wirtschaft und Sport
  • Ministerium für Gesellschaft
  • Ministerium für Inneres, Bildung und Umwelt
  • Ministerium für Äusseres, Justiz und Kultur
  • Regierungssekretär
  • Mediathek
  • Kontakt