23.12.2020

Neue Leistungsvereinbarung für den Liechtensteiner Hotel- und Gastronomieverband über die Hotelklassifizierung

Am Mittwoch, 23. Dezember 2020 haben der Präsident des Liechtensteiner Hotel- und Gastronomieverbands (LHGV), Walter Hagen, der Vizepräsident Jürgen Schächle und die Leiterin des Amts für Volkswirtschaft, Katja Gey, auf dem Zirkularweg die neue Leistungsvereinbarung über die Liechtensteiner Hotelklassifizierung unterzeichnet. Die bisherige Leistungsvereinbarung läuft Ende dieses Jahres aus. Die Leistungsvereinbarung gewährleistet die Sterne-Klassifizierung und somit ein einheitliches und transparentes Qualitäts- und Vergleichssystem der liechtensteinischen Hotels.

Der Liechtensteiner Hotel- und Gastronomieverband (LHGV) klassifiziert die Liechtensteiner Hotels offiziell nach dem Kriterienkatalog der Hotelstars EU. Dies gewährleistet einen vergleichbaren Qualitätsstandard im Bereich der liechtensteinischen Hotellerie, welcher sich positiv auf die einzelnen Betriebe auswirkt. Die Klassifizierung der Hotelstars EU bedingt die Mitgliedschaft des LHGV bei den dafür zuständigen Organisationen Hotrec Hospitality Europe sowie Hotelstars Union, welche die jeweiligen Kriterien definieren und prüfen. Der LHGV agiert in diesem Zusammenhang als Ansprechpartner und Koordinator für die mit der Mitgliedschaft und der Sterneklassifizierung notwendigen Massnahmen. Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 15. Dezember 2020 die diesbezügliche Leistungsvereinbarung zwischen dem Amt für Volkswirtschaft und dem LHGV zur Kenntnis genommen und genehmigt.

„Liechtenstein als kleines Land hat die Möglichkeit einer 100-prozentigen Klassifizierung seiner Betriebe. Die offiziellen, europaweit vergebenen Sterne, ermöglichen nicht nur den Gästen einen Überblick, sondern heben aufgrund der Vergleichbarkeit den Hotelstandard im Allgemeinen. Dies ist für den internationalen Wirtschaftsstandort Liechtenstein ein grosser Mehrwert und wichtig.“ erklärt Walter Hagen, Präsident des LHGV den Vorteil der Klassifizierung.

Die Sterneklassifizierung der liechtensteinischen Hotels im Sinne der internationalen offiziellen Vergleichbarkeit wird als Massnahme zur Qualitätssicherung von der Regierung unterstützt. Amtsleiterin Katja Gey zum Hintergrund der Leistungsvereinbarung: „Die europaweite Klassifizierung und die Vergleichbarkeit der liechtensteinischen Hotels schafft Transparenz. So wird die Wahrnehmung unserer Hotels In- und Ausland erhöht und damit auch die Wettbewerbsfähigkeit der liechtensteinischen Tourismusbetriebe verbessert. Dies ist ganz im Sinne der Standort- und Wirtschaftsförderung und wird von uns – gerade auch im Hinblick auf die aktuelle Situation – sehr unterstützt.


  • Regierung
  • Begegnung mit einem Kleinstaat
  • Regierungsmitglieder
  • Adrian Hasler
  • Daniel Risch
  • Mauro Pedrazzini
  • Dominique Hasler
  • Katrin Eggenberger
  • Stellvertreter
  • Ministerien
  • Ministerium für Präsidiales und Finanzen
  • Ministerium für Infrastruktur, Wirtschaft und Sport
  • Ministerium für Gesellschaft
  • Ministerium für Inneres, Bildung und Umwelt
  • Ministerium für Äusseres, Justiz und Kultur
  • Regierungssekretär
  • Mediathek
  • Kontakt