Medienmitteilungen

    Medienmitteilung vom 24. August 2016

    Regierung genehmigt Doppelbesteuerungsabkommen mit Island, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Andorra

    Die Regierung hat drei Berichte und Anträge an den Landtag für Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) auf dem Gebiet der Steuern vom Einkommen und vom Vermögen mit Island, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Andorra genehmigt. Das DBA mit Island berücksichtigt die gemeinsame Mitgliedschaft der beiden Länder im EWR. Die drei verabschiedeten DBA sind vor dem Hintergrund der Finanzplatz- und Steuerpolitik der Regierung zu sehen, welche auf der Liechtenstein-Erklärung vom 12. März 2009 aufbauen. Die Regierung ist bestrebt, das Netz von Doppelbesteuerungsabkommen weltweit und innerhalb der EU weiter auszubauen.

      Ministerium für Präsidiales und Finanzen

      Abkommenstext, Bericht und Antrag und weitere Details

      Den Abkommenstext, Bericht und Antrag und weitere Details finden Sie auf der Homepage der Steuerverwaltung Link.

        Pressemitteilung vom 8. Oktober 2015

        Doppelbesteuerungsabkommen mit Andorra sowie den Vereinigten Arabischen Emiraten unterzeichnet

        Im Rahmen der 70. UN-Generalversammlung in New York unterzeichnete Aussenministerin Aurelia Frick ein Doppelbesteuerungsabkommen mit Andorra sowie den Vereinigten Arabischen Emiraten.

        Bei den Verhandlungen der Abkommen diente das Musterabkommen der OECD als Basis. Zudem wurde die bisherige Abkommenspolitik der Staaten berücksichtigt. Die Abkommen beinhalten eine umfassende Regelung der Besteuerungskompetenzen der jeweiligen Länder sowie Bestimmungen zur Kooperation zwischen den Steuerbehörden. Die Abkommen regeln auch klarstellend die abkommensrechtliche Behandlung von Vermögensstrukturen und von Investmentfonds.

        Die Abkommen unterliegen der Zustimmung des Landtags. Zur Umsetzung sind keine weiteren gesetzlichen Massnahmen notwendig. Die Regierung ist weiterhin bestrebt, das liechtensteinische Netzwerk von Doppelbesteuerungsabkommen innerhalb und ausserhalb Europas auszubauen.

         

          Medienmitteilung vom 4. März 2015

          Liechtenstein und die Vereinigten Arabischen Emirate paraphieren Doppelbesteuerungsabkommen

          Am 27. Februar 2015 hat die liechtensteinische Steuerverwaltung ein Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) auf dem Gebiet der Steuern vom Einkommen und vom Vermögen mit den Vereinigten Arabischen Emiraten paraphiert. Das DBA folgt weitgehend dem Musterabkommen der OECD. Es beinhaltet eine umfassende Regelung der Besteuerungskompetenzen und Regelungen zum Verfahren für die Kooperation zwischen den Steuerbehörden. Es regelt auch klarstellend die abkommensrechtliche Behandlung von Vermögensstrukturen und von Investmentfonds.

          Durch das Abkommen wird die Attraktivität für gegenseitige Investitionen zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Liechtenstein erhöht. Für Liechtenstein ist dies ein weiterer Schritt im konsequenten Aufbau eines weltweiten DBA-Netzwerkes.

          Der Abkommenstext wird nach der Unterzeichnung veröffentlicht.


          • Regierung
          • Begegnung mit einem Kleinstaat
          • Regierungsmitglieder
          • Adrian Hasler
          • Daniel Risch
          • Mauro Pedrazzini
          • Dominique Hasler
          • Katrin Eggenberger
          • Stellvertreter
          • Mitglieder der Regierung des Fürstentums Liechtenstein seit 1862
          • Ministerien
          • Ministerium für Präsidiales und Finanzen
          • Ministerium für Infrastruktur, Wirtschaft und Sport
          • Ministerium für Gesellschaft
          • Ministerium für Inneres, Bildung und Umwelt
          • Ministerium für Äusseres, Justiz und Kultur
          • Regierungssekretär
          • Mediathek
          • Kontakt