Liechtensteins Vorsitz im Europarat

Zweimal schon – 1987 und 2001 – übernahm Liechtenstein turnusmässig den halbjährigen Vorsitz im Ministerkomitee des Europarats. Mit dem 15. November 2023 brach die dritte Mandatsperiode an. Liechtenstein ist dadurch in richtungsweisende Entscheidungen des Europarats involviert und für die Umsetzung der Ziele und Prioritäten des Europarats verantwortlich. In den Aufgabenbereich des Vorsitz-Landes fällt auch die Vorbereitung und Leitung der wöchentlichen Sitzungen des Ministerkomitees. Repräsentiert wird das Land im bedeutendsten Organ des Europarats durch Aussenministerin Dominique Hasler. In den regelmässigen Zusammenkünften wird sie de facto allerdings – analog zu ihren Amtskolleginnen und Amtskollegen – durch ihre ständige Vertretung in Strassburg, Botschafter Domenik Wanger, vertreten.

Für weitere Informationen zum Europaratsvorsitz Liechtensteins lohnt sich ein Besuch der offiziellen Webseite zum liechtensteinischen Europaratsvorsitz.